In diesem Jahr durften wir 13 verschiedene Hochzeitslocations kennen lernen.

Jedes Brautpaar wählt natürlich etwas das zu ihm passt. Das kann eine einfache Holzhütte im Wald mit externem Catering sein, ein mehr oder weniger schickes Restaurant oder ein auf Hochzeiten spezialisiertes Hotel. So unterschiedlich wie das Brautpaar, so unterschiedlich fällt eben auch die Wahl der Location aus. Daneben ist das ganze natürlich auch ganz klar eine Frage des Budgets.

Wir als Videografen stellen uns natürlich auf jede örtliche Gegebenheit ein. Trotzdem gibt es ein paar Dinge, die uns die Arbeit erleichtern und so auch für gute Videoaufnahmen sorgen:

Vor allem was unsere Bewegungsfreiheit angeht, liegen manchmal Welten zwischen Locations. Es ist schwierig, wenn ein Raum genutzt wird, der eigentlich nicht für die tatsächliche Personenanzahl ausgelegt ist. Wir filmen auf der Feier in der Regel mit einem Gimbal, um möglichst schnell überall sein zu können. Was natürlich deutlich erschwert wird, wenn man sich erst durch die Tischreihen zwängen und Gäste zur Seite schieben muss. Wir haben den Anspruch, das Geschehen möglichst wenig zu beeinflussen und nicht zu stören. Wir freuen uns also über jede Location, in der wir uns problemlos zwischen den Tischen bewegen können und auch auf der Tanzfläche genügend Platz haben, um evtl. noch eine zweite Kamera auf einem Stativ aufzubauen.

Auch ein Sitzplatz, um mal fünf Minuten durchatmen oder etwas essen zu können, kommt uns sehr entgegen. Ein Hochzeitstag hat für uns meist zwischen zehn und zwölf Stunden. Ohne kurze Pause wird es da irgendwann schwierig, sich noch richtig auf das Geschehen zu konzentrieren.

Ganz wichtig für das Video, aber auch den Fotografen, ist natürlich das Licht in der Location. Da die Feier meist erst am späteren Abend so richtig losgeht, wenn es draußen längst dunkel ist, ist es für uns wichtig, trotzdem genügend Licht für schöne Aufnahmen zu haben. Da ist oft eine gute Absprache mit dem DJ notwendig, damit beim Eröffnungstanz nicht alles in einem giftigen Grün erscheint, sondern vielleicht in ein schönes, romantisches gold-gelb gehüllt ist.

Wenn ihr euren Dienstleistern also etwas Gutes tun wollt und somit auch die Qualität der Foto- & Videoaufnahmen steigern wollt, beachtet bei der Auswahl der Location doch vielleicht mal einige der genannten Punkte. So sind alle glücklich und euer Hochzeitsvideo wird nochmal ein Stückchen besser.

  • Veröffentlicht am 17.11.2018
  • Anja Sauerland

Kontakt

[wpforms id="379" title="false" description="false"]
Kategorien: Uncategorized

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.